Abteilungen

Mitspieltheater zum Thema Sucht

 

Ein Theaterstück, bei dem am Ende auch mitgespielt werden durfte, hat SchülerInnen der Maschinenbau-Abteilung der HTL St. Pölten das Thema Alkoholsucht eindrücklich vor Augen geführt.

Jugendliche davon zu überzeugen, dass Drogen und Alkohol schlecht sind, stellt oft eine besondere Herausforderung dar. Als Erwachsender den Finger zu heben und aufzulisten, wie gefährlich solche Substanzen sind, bewirkt oft nur das Gegenteil. An der Maschinenbau-Abteilung der HTL St. Pölten gehen die Lehrkräfte des Gegenstandes „Soziale und Personale Kompetenz“ nun bereits zum zweiten Mal einen völlig neuen Weg.

Die Gruppe des Kontaktiertheaters aus Wien schafft es, in anschaulichen Szenen darzustellen, was Alkohol und Drogen aus einem Menschen machen können, ohne dabei besserwisserisch zu wirken. Das Theaterstück ist aus der Lebenswelt der Jugendlichen gegriffen und verwendet ihre Sprache. Besonders reizvoll gestaltet sich immer der zweite Teil der Vorführung. Hier haben SchülerInnen die Möglichkeit, selbst in die Szenen einzugreifen und aktiv auf der Bühne mitzugestalten. Erstaunlich welche Talente dabei in dem einen oder anderen Jugendlichen aufflackern. Dass quasi nebenbei auf durchaus ansprechende Art und Weise vermittelt wird, was Sucht bedeutet und welche Folgen diese haben kann, macht das Theaterstück nur noch reizvoller für SchülerInnen und LehrerInnen.